item5a
oval
IGNah
INTERESSENGEMEINSCHAFT
fond
fond fond
fond
Die historische
Mit Klingklang die Straßen entlang

Der Bürgerverein Salbke, Westerhüsen, Fermersleben e.V. hatte 2010 Grund zum Feiern, denn vor 100 Jahren wurden die südöstlichen Vororte zu Magdeburg eingemeindet. Seit dem 1. April gab es eine Reihe von Veranstaltungen, Höhepunkt und Abschluss sollten nun am 14. August die »Kultur auf den Höfen«, ein Konzert an der Gierfähre in Westerhüsen und ein Feuerwerk sein.

item5

HOME | DER VEREIN | DIE HISTORIE | KONTAKT

IMPRESSUM

Unser Verein
betreut im Auftrag
der Magdeburger Verkehrsbetriebe
die historische Fahrzeugsammlung
im Museumsdepot Sudenburg

webfacelift by sfbdesign

Um bei den Einwohnern der Stadt, zu der man sich vor 100 Jahren eingemeinden ließ, Aufmerksamkeit zu erzeugen, kam der Bürgerverein auf die Idee, beim Verein IGNah einen historischen Straßenbahnwagen nebst »Musiklore« zu chartern. Vor etlichen Jahren bauten die MVB einen offenen Gütertransportwagen um, damit bei Festveranstaltungen Musiker auf diesem Wagen Platz nehmen und spielen können. Der letzte Einsatz des Wagens liegt bereits einige Jahre zurück: Zum Jubiläum »100 Jahre Elektrische« im Jahre 1999 sorgte eine Musikkapelle für gute Stimmung bei einem Fahrzeugkorso durch die Stadt.

Diesmal gab es Klänge ganz anderer Art, denn die Fuller-Rockband saß auf der Musiklore. Die Fans der Band hatten im Triebwagen 124 Platz genommen. Schon bei der Ausfahrt aus dem Depot Sudenburg war die Aufmerksamkeit groß, denn entlang der Halberstädter Straße wurde das Sudenburger Straßenfest gefeiert. Am Hasselbachplatz schmolzen den Gästen der Cocktailbar M2 schlagartig die Eiswürfel in den Getränken, dachten sie doch für einen Augenblick, Marius Müller-Westernhagen wäre in der Stadt, als der ungewöhnliche Straßenbahnzug an ihnen vorbeifuhr und die Band mit dem Titel »Sexy, ich würde alles für dich tun!« einen Zwischenstopp an der Haltestelle einlegte.

Mit dem »Keimzeit«-Hit »Klingklang« fuhr die illustre Unternehmung weiter die Straßen entlang - über Hauptbahnhof, Breiter Weg und erneut über den Hasselbachplatz auf direktem Wege zwar nicht nach Feuerland, aber immerhin nach Westerhüsen! An der Haltestelle »Zur Fähre« empfingen die Südoster mit großem Jubel die Musik-Tram. Größer kann die Begeisterung im Jahre 1921, als die Vorortbahn zum ersten Mal von Buckau nach Westerhüsen fuhr, auch nicht gewesen sein.

Übrigens: Auch während der Rückfahrt nach Sudenburg spielte die Fuller-Rockband unermüdlich auf dem »Musik-Cabrio« und ließ so manches Radio in den nebenher fahrenden Automobilen saft- und kraftlos erscheinen.

Ralf Kozica, 14. 8. 2010

Unsere

Bewegen Sie
die Maus über das Bild
und steuern Sie
die Slideshow mit den
beiden Pfeilbuttons.

ENGLISH VERSION

Aktuelle
VeranstaltungenTramMDLinie3DiesdorfAsepia
Facebooklogovector9

Fahrzeugvermietung

Aktuelle VeranstaltungenTramMDLinie3DiesdorfAsepia